096-1853
Jesus und Johannes als Knaben

nazarener stiche.de 096 1853

Jesus und Johannes als Knaben

Bernardino Pinturricchio pinxt./Friedrich August Ludy sc.

15/11

10,1/5,3

Dieser Stich gibt kein Renaissance-Gemälde komplett wieder, sondern wählt ein Motiv, Jesus und Johannes, aus diesem aus und verändert es insofern, als die Kinder nun nicht nach rechts, sondern nach links gehen: Jesus wechselt dabei die Seite, trägt sein Buch nun in der Rechten. Johannes nimmt nun den Krug in seine rechte Hand und den Kreuzstab links, an dem ein Schriftband mit der Aufschrift „Ecce Agnus Dei“ befestigt ist.

Dieser moderne Betrachter eher irritierend Stich – „niedlich, süßlich, kitschig“ – steht in der Reihe der bildnerischen Darstellung der Kindheit Jesu. Es geht nicht um die natürliche Wiedergabe des kindlichen Jesus, sondern um die Entdeckung der Göttlichkeit im Kind Jesus. Gemalt/gestochen wird darum die liebevolle Akzeptanz von idealisierten Kindern.

Die Zeichnung von Franz Ittenbach (Finke ..., 90) hatte zur Vorlage: Bernardino Pinturicchio: Sacra Famiglia con San Giovannino. Das Rundbild befindet sich heute in der Pinacoteca Nazionale di Siena.

096 1853b

Quelle: http://www.culturaitalia.it/opencms/viewItem.jsp?language=it&id=oai%3Aculturaitalia.it%3Amuseiditalia-work_57238 (16.08.2017)

Über den Sammler

Manfred Becker-Huberti (* 26. Juli 1945 in Koblenz) ist ein deutscher katholischer Theologe. Er war von 1991 bis 2006 Pressesprecher des Erzbistums Köln. Seit 2007 ist er Honorarprofessor an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Becker-Huberti forscht zu Religiösem Brauchtum, Heiligen und der Heiligenverehrung speziell im Rheinland.

Was hier im Internet nun präsentiert wird, ist ein kleiner Ausschnitt aus einem noch im Entstehen begriffenen Projekt, das in Buchform erscheinen soll. Dieser Internetauftritt soll das Thema bewusst und bekannt machen. Diese Präsenz erreicht vielleicht auch Sammler, die zusätzliche Informationen beisteuern können, für die ich dankbar bin.

www.becker-huberti.de

©2019 Manfred Becker Huberti. All Rights Reserved. Designed By Hüsch & Hüsch GmbH

Search